Optimist sein heute

Die Obstverkäuferin

"Zehn Äpfel bitte", sagte ich. "Aber gerne!", lächelte die Obstverkäuferin. Jedesmal aufs Neue schätze ich die Höflichkeit der Menschen in Deutschland. Jedes Bitte und Danke ist eine Besonderheit und werden mir nie langweilig. Ich nehme auch die "Schönen Tag"- und "Erholsames Wochenende"-Wünsche ernst und gebe sie auch zurück.

Die Obstverkäuferin packte die Äpfel sehr sorgfältig ein, suchte dabei die besten aus. So als ob sie wusste, dass sie für den größten Apfelfan dieser Hemisphere sind. Mein Kind kann jeden Tag Unmengen von Äpfeln verputzen, so eine tiefe Verehrung des Obstes habe ich noch nie erlebt. Die Frau nahm jeden Apfel in die Hand, begutachtete ihn von allen Seiten und wenn er ihrem Anspruch gerecht wurde - und nur dann! - wanderte er in die Papiertüte. 

Ich beobachtete dieses strenge Obst-Casting mit Vergnügen und lächelte unter der Maske. "Sorgsam ausgewöhlt, danke schön", sagte ich, als sie mir die Papiertüte reichte. Wir trennten uns mit einem Lächeln. 
Stories
Made on
Tilda