Optimist sein heute

Warum Scheitern ok ist

Scheitern ist ok. Ob beim Sport, in Erziehungsfragen und in Sachen Disziplin. Am meisten lernt man beim Scheitern in Beziehungen und im Beruf. Es verdunkelt das Leben wie eine Sonnenfinsternis, hat aber die Dauer einer Seifenoper.

Manchmal zerstört das Scheitern alles. Das eigene Bild zersplittert wie Autoglas: Ein großer Einschlag und viele feine Risse bilden die neue Oberfläche. Dann sammelt man blutend die scharfen Puzzleteile und setzt sie wieder neu zusammen. Und bis man sich an dieses neue Bild gewöhnt hat, dauert es ewig.

Zweifel. Neuer Blick. Freude. Flashback. Zweifel. Zwei Schritte vorwärts. Finale.
Gedanken
Made on
Tilda